Filter

Zeige alle Ergebnisse
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Traube
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Traube

8,50 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Blaubeere
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Blaubeere

8,50 €*

Aroma King E-Shisha 0 mg/ml Cola
Aroma King E-Shisha 0 mg/ml Cola

8,50 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Minze
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Minze

8,50 €*

Vuse Go Creamy Tobacco 20 mg/ml
Vuse Go Creamy Tobacco 20 mg/ml

9,95 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Erbeere-Icecream
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Erbeere-Icecream

8,50 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Cola
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Cola

8,50 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Erdbeere-Ice
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Erdbeere-Ice

8,50 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Pinke-Limonade
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Pinke-Limonade

8,50 €*

Vuse Go Grape Ice 20 mg/ml
Vuse Go Grape Ice 20 mg/ml

9,95 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Erbeere-Banane
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Erbeere-Banane

8,50 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Banane-Ice
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Banane-Ice

8,50 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Elfergy-Ice
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Elfergy-Ice

8,50 €*

Vuse Go Berry Watermelon 20 mg/ml
Vuse Go Berry Watermelon 20 mg/ml

9,95 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Pfirsich-Ice
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Pfirsich-Ice

8,50 €*

Vuse Go Watermelon Ice 20 mg/ml
Vuse Go Watermelon Ice 20 mg/ml

9,95 €*

Elfbar E-Shisha 20mg/ml Kokosnuss-Melone
Elfbar E-Shisha 20mg/ml Kokosnuss-Melone

8,50 €*

E-Shisha kaufen in der Tabak Welt

In den vergangenen Jahren hat die portable, elektrisch betriebene Shisha den Markt erobert. Ideal für jeden, der nur gelegentlich dampft und eine betriebsbereite Lösung für unterwegs sucht. Gerade auf Partys und Festivals oder für einen Nachmittag im Park stellt die elektronische Shisha eine echte Alternative zur traditionellen Wasserpfeife, Zigarette und E-Zigarette dar.

Weg von der (E-)Zigarette? Warum die elektronische Shisha die richtige Wahl ist 

Die Vorteile, die du hast, wenn du die kleine, bunte Vape dampfst:
  • Sämtliches Zubehör ist integriert, sodass weder E-Liquid noch Akku und Ladegerät angeschafft werden müssen. 
  • Es entsteht keine Verbrennung, was den Schadstoffausstoß im Vergleich zur Zigarette um 95 Prozent reduziert. 
  • Es entsteht keine Asche, die riecht und im Aschenbecher entsorgt werden muss. 
  • An vielen Orten, an denen Nichtraucherschutz-Verordnungen gelten, ist das Dampfen erlaubt. 
  • Der Dampf ist angenehm und setzt sich nicht in Haaren, Kleidungen und Räumen fest.

Elektronische Shisha vs. orientalische Shisha 

Wir kennen die klassische, große Shisha aus der arabischen Welt, wo sie eine lange Tradition hat und zum gesellschaftlichen Leben dazugehört. Auch hierzulande findet sie inzwischen vielerorts ihren Einsatz, entweder in speziellen Shisha-Bars oder in geselliger Runde zu Hause. Nun hat sie sich in Form der kleinen, handlichen E-Shisha enorm weiterentwickelt. 

Gemeinsamkeiten der zwei beliebten Dampfgeräte

Die kleine, elektronische Shisha und die große Wasserpfeife bieten ein ähnliches Dampferlebnis, weil beide einen dichten, weißen Nebel erzeugen, den man nach der Direct-to-Lung-Methode inhaliert. Den Begriff erklären wir später. Hinsichtlich der Rauchmenge ist das tragbare Gerät sogar fast so ergiebig wie seine große Schwester. Außerdem sind beide Shisha-Varianten mit unzählig vielen verschiedenen fruchtig-süße Aromen zu bekommen, was ein ähnliches Geschmackserlebnis verspricht. Fast übereinstimmend ist meist auch das Mundstück, aus dem man den geschmackvollen Dampf inhaliert. Denn diese Partie der kleinen Shisha ist derjenigen der großen Shisha nachempfunden. Genau bedeutet das: Beide Mundstücke sind in der Regel an einer Seite verjüngt. Die Form des Mundstücks ist übrigens die Erklärung dafür, woher die elektronische Shisha, die ja eigentlich eine „andere Art der E-Zigarette“ ist, ihren Namen hat. 

Die Unterschiede der Dampfgeräte sind enorm

Optisch unterscheiden sich die kleine Shisha und die arabische Shisha auf den ersten Blick. Die modernen Vapes sind mehrheitlich Cig-a-likes und damit kaum größer als ein Stift. Cig-a-like bedeutet, dass ein elektrisches Gerät im Hinblick auf die Optik, Haptik, Größe und Funktion einer herkömmlichen Tabakzigarette nachempfunden ist. Für den perfekten Genuss für unterwegs. Abgesehen von den einzigartigen, im weißen Kristalleffekt designten Waka Mini Devices von RELX sind die Vapes allesamt farbenfroh bedruckt. Das macht die eleganten Accessoires besonders praktisch für die Augen-Blicke auf Partys. Einige der bunten Geräte lassen einen Blick ins Innere zu, damit du sehen kannst, wie hoch der Füllstand des E-Shisha-Liquids noch ist. Meist sind zwischen 1,25 ml Liquid (GST Plus) und 2,0 Liquid (Vuse Go aus dem Hause Vype (umbenannt in Vuse)) enthalten. Eine ordentliche Menge, die garantiert, dass das Produkt lange benutzt werden kann. Ein klarer Vorteil ist auch, dass die E-Shisha ohne Kohle auskommt und deshalb kein Kohlenmonoxid entsteht. Zudem benötigt das tragbare Gerät kein Zubehör. Man muss also nicht extra Kohle, Shisha Tabak und Wasser besorgen, bevor das Dampfen beginnt. Und natürlich bedarf es keiner Bürsten, Reinigungsperlen etc., um Verschmutzungen zu beseitigen.

E-Shishas und E-Liquid in der Tabak Welt

Aroma King E-Shisha und das Aroma des E-Liquids

Banana Ice: eisige Banane 
Coca Cola: Coca-Cola 
Espresso: Espresso 
Grape Ice: eisige Trauben 
Mango Apple Pear: Mango, Apfel und Birne 
Peach Ice: eisiger Pfirsich 
Strawberry Ice: eisige Erdbeere 
Vanilla Tobacco: Vanille und Tabak 

Elf Bar 600 E-Shisha und das Aroma des E-Liquids

Blue Razz Lemonade: Blaue Himbeere, Limonade 
Blueberry Sour Raspeberry: Blaubeere, saure Himbeere 
Coconut Melon: Kokosnuss, Melone 
Elfergy-Ice: eisiger Energydrink 
Pineapple Peach Mango: Ananas, Pfirsich, Mango 
Pink Lemonade: Pinke Limonade 
Spearmint: Spearmint 
Strawberry Ice: eisige Erdbeere 

GST Plus E-Shisha und das Aroma des E-Liquids

Bananeneis: Bananeneis 
Bubblegum: Bubblegum 
Eis-Wassermelone Lychee: eisige Wassermelone und eisige Lychee 
Erdbeer Kiwi: Erdbeere und Kiwi 
Guave-Eis: eisige Guave 
Orange-Kantaloupe: Orange und Cantaloupe-Melone 
Schwarze Johannisbeere: Schwarze Johannisbeere 
Zitrone-Twist: Zitrone

Vuse Go E-Shisha und das Aroma des E-Liquids

Berry Blend: Mix aus Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Blaubeeren 
Berry Watermelon: rote Beeren, Wassermelone 
Creamy Tobacco: Tabakaroma 
Grape Ice: eisige Trauben 
Watermelon Ice: eisige Wassermelone 

Waka Mini E-Shisha und das Aroma des E-Liquids

Cherry Bomb: süße Kirchen 
Fresh Mint: frische Minze 
Mango Orange: Mango, Orange 
Peach Apple: Pfirsich, Apfel 
Triple Berry: Beerenmix 
Watermelon Chill: Wassermelone, Minze

E-Shisha-Liquid: Du dampfst beste Inhaltsstoffe 

Das Liquid der elektronischen Shisha besteht so gut wie immer aus Propylenglykol. Hinzu kommen pflanzliches Glycerin, das größtenteils zusammen mit dem Propylenglykol verwendet wird, die Aromastoffe und vielleicht noch Nikotin oder Nikotinsalz. 

Propylenglykol

Propylenglykol, der Trägerstoff für alle Vape Liquid Aromen, ist eine farb- und fast geruchlose sowie leicht ölige Flüssigkeit, die sich gut in Wasser löst. Propylenglykol sorgt für das exzellente Geschmackserlebnis, wenn du am Mundstück ziehst. Außer im Liquid für Vapes findet man es manchmal in Kaugummis und Zahnpasta. 

Pflanzliches Glycerin

Pflanzliches Glycerin (auch Vegetable Glycerin) wird aus Ölen und Fetten gewonnen. Du kennst pflanzliches Glycerin als dichten, weißen Nebel, den die Dampfgeneratoren in den Discotheken erzeugen. Auch im Liquid der elektronischen Shisha ist es für den weißen Nebel verantwortlich. Wie der Disconebel ist es völlig ungefährlich und ungiftig.

Aromastoffe

Aromen gibt es in unzähligen Geschmacksrichtungen: von Evergreens wie Himbeere, Erdbeere und Mango bis hin zu süßen Varianten wie bei Aroma King Coca Cola und GST Plus Bubblegum. Immer mehr Anklang finden die Geräte mit Kaffee- und Tabakgeschmack wie Aroma King Espresso und Vuse Go Creamy Tobacco. Jedes Produkt wird nach strengen Richtlinien der deutschen Aromenverordnung hergestellt. Auch boomen zurzeit die Varianten mit eiskaltem Aroma, das einen Extra-Frischekick gibt und ein angenehmes Gefühl im Mund erzeugt. Den Effekt erzielt man mit Koolada, einem speziellen, hochmodernen Aroma-Zusatz. Ähnlich dem klassischen Menthol, aber mit dem Vorteil, dass Koolada keinen Eigengeschmack besitzt. Elf Bar Strawberry Ice, Aroma King Banana Ice und Vuse Go Grape Ice wecken die Lebensgeister und gewinnen rechts und links neue Kunden. 

Nikotin

Die Mehrzahl der Dampfer entscheidet sich für eine Shisha ohne Nikotin (Nikotingehalt: 0 mg/ml), da es ihnen um das Zusammensein in gemütlicher Runde geht, nicht um die Wirkung des Nikotins. Einige Vaper vertreten zudem die Meinung, dass Nikotin den Geschmack des E-Liquids unnötig verfälsche. Andere schwören auf Shishas ohne Nikotin, um als ehemalige Zigarettenraucher nicht rückfällig zu werden. Wer die nikotinhaltigen Varianten dampft, der konsumiert synthetisches oder natürliches Nikotin aus echten Tabakblättern. Hinsichtlich der Nikotinkonzentration muss jeder Dampfer natürlich selbst entscheiden: Möchte ich regelmäßig am Mundstück ziehen? Oder kann ich den „Nikotinhunger“ mit wenigen Zügen stillen? Unser Tipp für jeden, der bisher starker Raucher war: Besorge dir zunächst eine Variante mit 1,8 Prozent (GST Plus) oder 2,0 Prozent Nikotin (Elf Bar, Waka Mini). Später kannst du mit der Reduzierung des Nikotingehalts auf null eine eindrucksvolle Entwicklung vollziehen. 

Nikotinsalz und Hybrid Nikotinsalz

Nikotinsalz ist in Salz gebundenes Nikotin. Es hat den positiven Effekt, dass die Wirkung besonders lange anhält. Zudem punktet Nikotinsalz mit einem sehr weichen Geschmack. Normales Nikotin wird zwar vom Körper besonders schnell aufgenommen. Es ruft beim Dampfen aber manchmal einen Throat Hit hervor (das kratzige Gefühl in der Kehle, das wir auch vom Zigarettenrauchen kennen). Nikotinsalz ist daher ideal für starke Zigarettenraucher, die nach dem Wechsel in der Regel E-Liquid mit einem hohen Nikotingehalt bevorzugen. Im E-Liquid von Aroma King, Elf BarGST Plus und Waka Mini ist bei den nikotinhaltigen Sorten immer Nikotinsalz enthalten. Ein tolles Qualitätsmerkmal!

E-Shisha dampft sich so einfach wie eine Zigarette

Das Dampfen gelingt etwa so leicht wie bei der traditionellen Kippe. Du brauchst kein Vorwissen und dich nicht mit dem Thema zu beschäftigen. Nur auspacken, am Mundstück ziehen – fertig. Die meisten Geräte aktivieren sich von selbst. Es gibt kein Bedienelement, das parallel zum Inhalieren betätigt werden muss. Auch die Hitze ist bereits optimal reguliert. Ein großer Komfort! 
Zudem ist es fast egal, wo du rauchst. Mit dem ersten Zug erhitzt sich eine Heizspule (im Dampferjagon: Coil). Dadurch entsteht Wasserdampf, den du über das Mundstück inhalierst. Das Prinzip kennst du vom Konkurrenten: der klassischen E-Zigarette. Während des Genusses ähnelt die elektronische Shisha aber eher der traditionellen Shisha, weil man den Dampf nach der Direct-to-Lung-Methode inhaliert. Wenn du Cloud Chaser bist, freut dich das sicher doppelt. Der Begriff kommt gleich nochmal ins Spiel. 
Sobald die geschmackvollen Züge am Mundstück getan sind, schaltet sich die Vape automatisch aus. Du kannst sie nun in der Hand- oder Hosentasche verstauen und musst keine Sorge haben, dass E-Liquid ausläuft oder das Gerät durch falschen Tastendruck ungewollt aktiv wird. Bei der nächsten Verwendung aktiviert es sich mit dem ersten Puff wieder. So ist es mehrere Tage oder Wochen und zwischen 300 und 1000 Züge in Gebrauch.

Die Direct-to-Lung-Methode für Cloud Chaser

Eine elektronische Shisha raucht man direct-to-lung wie die klassische Wasserpfeife: Man zieht den Dampf sofort in die Lunge, ohne ihn vorab wie bei der Tabakzigarette, die fast schon ein Produkt der Vergangenheit ist, erst in den Mund zu nehmen (Backendampfen oder Mouth-to-Lung-Methode (MTL)). 
Die Dampftechnik DL ist für jeden spannend, der Spaß an riesigen Dampfwolken hat: dem „Cloud Chaser“. Denn wer den Dampf direkt in die Lunge und nicht vorher in die Mundhöhle saugt, kann sich den weißen Nebel für ein paar schöne, weiße Rauchringe zunutze machen. Die großen Dampfmengen müssen schließlich irgendwo bleiben und die Lunge hat nun mal ein größeres Volumen als der Mundraum.

Entsorgung der E-Shisha: Einweg-Vapes gehören zum Elektroschrott 

Die portable, elektrisch betriebene Shisha zählt zu den Einweg-E-Zigaretten (Disposable E-Cigarettes), sodass man sich nicht mit Dingen wie dem Nachfüllen von Liquid beschäftigen muss. Daher gibt man sie, sobald das letzte Direct-to-Lung-Dampfen beendet ist, zum Elektroschrott. Die elektronischen Oldies enthalten wertvolle Rohstoffe, die sich in den Supermärkten, Baumärkten und Drogerien sammeln und recyclen lassen. 
Weitere Annahmestellen erfährst du über die „eSchrott“-App. Sie lohnt sich für jeden, der E-Shishas regelmäßig verwendet und verantwortungsvoll mit der Natur umgeht. Und natürlich müssen alle Händler, egal ob Onlineshop oder Filialgeschäft, ausgediente Geräte zurücknehmen. Das gilt auch dann, wenn man zwischendurch mal keine neue E-Shisha kaufen möchte.

Sonderform der elektronischen Shisha: Fast jede klassische Wasserpfeife lässt sich umrüsten 

Heutzutage lassen sich die meisten traditionellen Wasserpfeifen zu einer elektrischen Variante umgestalten. Das gelingt mit einem E-Shisha-Kopf für normale Shishas. Das Bauteil gehört samt Batterie und Verdampfereinheit oben aufs Gerät. Dann kann der Dampf wie gewohnt durch das Wasser in der Bowl geleitet werden. Allerdings hat diese spezielle elektronische Shisha einen großen Vorteil: Sie arbeitet ohne Kohle und Tabak, sodass weniger schädliche Stoffe entstehen. Andererseits hat man mit dieser Variante nicht die Flexibilität der kleinen, tragbaren Einweg-Shisha. Unterm Strich ist die kleine Variante also die bessere Alternative.

Häufige Fragen zur E-Shisha

Die E-Shisha ist eine spezielle E-Zigarette, in der Liquid mit und ohne Nikotin verdampft. Besonders zufrieden sind die Kunden mit den bekannten Marken Aroma King, Elf Bar und GST Plus. Genauso viel auf dem Kasten haben die brandneuen Vapes Vuse Go aus dem Hause Vype (umbenannt in Vuse) und Waka Mini von RELX. Insgesamt gibt es in Deutschland rund 50 verschiedene E-Shisha-Marken und weit über 100 unterschiedliche Geschmacksrichtungen.

Die Elf Bar 600 ist seit Februar 2022 die meistverkaufte Einweg-E-Zigarette auf dem deutschen Markt. Die rund 30 verschiedenen Geschmäcker mit und ohne Nikotin gehören zur absoluten Spitze. Vor allem die Sorten Blueberry, Banana Ice und Pink Lemonade sind ein Muss. Der Liquidbehälter mit 2 ml E-Liquid und die Batterie mit 550 mAh Leistung ermöglichen bis zu 600 Puffs.

Das E-Liquid der kleinen, tragbaren Dampfgeräte besteht aus Propylenglykol, meist auch pflanzlichem Glycerin und vielleicht noch Nikotin oder Nikotinsalz. Hinzu kommen fruchtige, süßliche oder minzige Aromen bzw. der Geschmack nach Tabak wie bei Vuse Go Creamy Tobacco oder nach Kaffee wie bei Aroma King Espresso.

Alle portablen Shishas sind für unter 10 Euro zu haben. Das ist sehr günstig für ein Produkt, das mit bis zu 1000 Zügen geraucht werden kann und neben Propylenglykol und Glyzerin viel wertvolles, recycelbares Material enthält. Insofern kann man viel Geld sparen.

Die Tabak Welt hält eine ganze Reihe verschiedener portabler, elektrisch betriebener Shishas bereit. Elf Bar, Aroma King und GST Plus sind wohl die bekanntesten Einweg-E-Zigaretten auf dem deutschen Markt und auch in der Tabak Welt mit und ohne Nikotin für volljährige Dampfer zu haben. Als brandneue Vapes bringen gerade Vuse Go und Waka Mini noch mehr Bewegung in die Branche.

Die gesundheitliche Unbedenklichkeit elektronischer Rauchgeräte ist nicht erwiesen. Zur Sicherheit gilt daher seit April 2016 ein Verkaufs- und Konsumverbot für Minderjährige. Das bedeutet, dass diese Artikel nicht mehr an Kinder und Jugendliche abgegeben werden dürfen. Zudem ist ihnen der Konsum in der Öffentlichkeit untersagt. Selbst der nikotinfreien Sorten. Vor April 2016 konnte man die Geräte in Deutschland mit 14 Jahren erwerben und konsumieren. Beides ist jetzt erst ab 18 Jahren erlaubt.

Das Vape Liquid der tragbaren kleinen Shisha ist in den meisten Fällen nikotinfrei. Wer den Anspruch nach besonders vielen nikotinfreien Sorten hat, der nimmt die Vapes von Elf Bar und Aroma King aus der Tabak Welt. Auch GST Plus ohne Nikotin lockt in der Tabak Welt viele Käufer an. E-Zigaretten-Liquid der E-Zigaretten enthält dagegen fast immer Nikotin, das süchtig macht.

Wie viele Puffs das von dir erworbene Dampfgerät enthält, kannst du auf der Verpackung nachlesen. Die meisten reichen für 600 Züge. Waka Mini liefert etwas mehr: Bis zu 700 Puffs sind möglich, was vergleichbar mit bis zu dreieinhalb Schachteln Zigaretten ist. Denn durchschnittlich raucht man eine Zigarette in 10 Zügen. Wie lange und wie oft man am Mundstück zieht, ist natürlich eine Frage der individuellen Vorliebe. Wenn der Nikotingehalt im E-Liquid stimmt, benutzt man die bunte Vape ähnlich wie eine Zigarette.

Der Tabak für die klassische Wasserpfeife enthält immer Nikotin. Dem gegenüber steht die kleine, bunte Vape, die meistens nikotinfrei konsumiert wird. Das ist insbesondere für Personen von Vorteil, die eigentlich nicht rauchen, aber den Geschmack von Himbeere, Mango, Banana Ice, Spearmint und vielen weiteren fruchtigen, eisigen und minzigen Sorten mögen. Ein klarer Vorteil ist auch, dass sie ohne Kohle auskommt. Insofern entsteht kein Kohlenmonoxid. Zudem gibt es keine Unklarheiten, die bei der Bedienung aufkommen können. Denn das Gerät ist leicht zu bedienen und benötigt kein Zubehör.

Im Vergleich zu Tabakzigaretten sind E-Zigaretten potenziell weniger gesundheitsschädlich. Inzwischen liegen die Ergebnisse einer Reihe von Studien vor. Sie zeigen, dass bei der Nutzung der elektronischen Geräte weniger Schadstoffe in den Körper gelangen als beim Rauchen von Zigaretten. Doch Vaper sollten sich nicht in Sicherheit wiegen. Denn auch E-Shishas sorgen für Nebenwirkungen in Lunge, Herz und Blutgefäßen. Gesund ist nur, weder zu rauchen noch zu dampfen.

Bei der E-Shisha handelt es sich um eine spezielle Einweg-Variante der E-Zigarette, in der wie bei der klassischen E-Zigarette eine aromatische Flüssigkeit verdampft, die wahlweise Nikotin enthält. Dennoch sind die Geräte nicht dasselbe. Die zwei größten Unterschiede liegen darin, dass die E-Shisha bereits vorbefüllt und aufgeladen ist und nach der Anwendung entsorgt wird. Allerdings hat sich ihre Technik in letzter Zeit enorm weiterentwickelt. Auf dem Markt ist kontinuierlich Bewegung. Mittlerweile gibt es wiederaufladbare Geräte mit einer ähnlichen Akku-Leistung wie E-Zigaretten.